Aktuelles

4. Juni 2015

Erfolgreicher Auftakt: Über 12 Millionen Schweine können von Tierwohl-Maßnahmen profitieren

2.142 schweinehaltende Betriebe nehmen im ersten Schritt mit insgesamt mehr als 12 Millionen Tieren teil. Jeder dieser Landwirte hat sich für die Umsetzung von bestimmten Tierwohl-Kriterien in seinem Betrieb entschieden – dies sind Maßnahmen, die über die gesetzlichen Standards hinausgehen und dafür sorgen, dass es den Schweinen noch besser geht. Zum Beispiel bieten die teilnehmenden Landwirte ihren Tieren mehr Platz, mehr Tageslicht oder mehr Beschäftigungsmaterial als vorgeschrieben. Als Ausgleich für diese Investitionen erhalten die Betriebe einen Tierwohl-Zuschuss aus den Tierwohl-Mitteln.

Weiterlesen

1. Juni 2015

Nachgefragt! bei Tierarzt Dr. Schneichel: „Ich sehe mich als Gesundheitsberater der Betriebe.“

Wie sieht die Initiative Tierwohl eigentlich in der Praxis aus? Unsere Experteninterviews bieten Ihnen Einblicke aus erster Hand. Den Auftakt macht Herr Dr. Rainer Schneichel, Tierarzt aus Mayen in Rheinland-Pfalz. Er ist als Tierarzt täglich auf den tierhaltenden Höfen. Seit drei Wochen überprüft er für die Initiative zusätzlich das Stallklima und die Tränkewasserqualität der Betriebe, die teilnehmen wollen. Das ist Voraussetzung, um für die Auditierung der Initiative Tierwohl zugelassen zu werden. Im Interview erzählt er, warum er bei der Initiative als Stallklima-Checker, aber auch im Beraterausschuss der Initiative mitmacht und worauf er bei der Überprüfung achtet.

Weiterlesen

4. Mai 2015

Seit Januar können Sie einen Beitrag zu mehr Tierwohl leisten

Seit dem 1. Januar können Sie als Verbraucher aktiv zu mehr Tierwohl in der deutschen Nutztierhaltung beitragen! Und zwar ganz einfach: Mit dem Einkauf von Schweine- und Geflügelfleischprodukten bei einem der bei der Initiative Tierwohl teilnehmenden Lebensmitteleinzelhändler – dies ist übrigens die überwiegende Mehrheit aller deutschen Handelsunternehmen, nämlich 85 Prozent. Diese Unternehmen haben sich dazu verpflichtet, für jedes Kilogramm Fleisch- und Wurstware, das Sie einkaufen, 4 Cent auf ein Tierwohl-Konto einzuzahlen. Aus diesen Mitteln erhalten Schweine- und Geflügelhalter einen finanziellen Zuschuss, wenn sie bestimmte Tierwohl-Kriterien einhalten.

Weiterlesen

4. Mai 2015

Wie funktioniert die Initiative Tierwohl: Ein Erklärfilm

In diesem Video erklären wir Ihnen, wie die Initiative Tierwohl praktisch funktioniert und wie die Partner entlang der gesamten Lebensmittelkette zusammenarbeiten.

Weiterlesen

3. Mai 2015

3 Fragen an Dr. Alexander Hinrichs

Herr Dr. Hinrichs, lassen Sie uns zu Beginn erstmal die unterschiedlichen Initiativen im Bereich Tierwohl erklären. Neben der von Ihnen vertretenen Initiative gibt es die Tierwohlinitiative „Eine Frage der Haltung“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Was ist der Unterschied?

„Ich verstehe die Initiative des Bundeslandwirtschaftsministers Christian Schmidt als einen wissenschaftlich, forschenden Ansatz, um entsprechende Empfehlungen zu erarbeiten und zu adressieren. Unsere Initiative ist ein Bündnis der Wirtschaft das die konkrete Umsetzung von Tierwohlmaßnahmen in der Nutztierhaltung ermöglicht und sich vor allem an der Umsetzbarkeit und dem breiten Zuspruch der Landwirtschaft misst.“

Weiterlesen