150505_newsletter_headerbilder_1196px_s
 
Newsletter der Initiative Tierwohl - Ausgabe 4
 
 
ITW_NL_AHinrichs_528x360px
Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen heute die vierte Ausgabe unseres Newsletters zusenden zu dürfen und beginnen mit einer erfreulichen Nachricht. Der Initiative Tierwohl ist es gelungen, den Kreis der einzahlenden Einzelhandelsunternehmen zu erweitern. Seit dem 1. September ist die WASGAU Gruppe neuer Partner der Initiative Tierwohl und trägt so dazu bei, dass sich noch mehr Landwirte für mehr Tierwohl einsetzen können.

Außerdem haben wir in diesen Tagen die Neugestaltung der Homepage der Initiative abgeschlossen. Unter initiative-tierwohl.de erhalten Sie jetzt einen noch besseren Einblick in die Aktivitäten der Initiative.

Hartmut Wude stellt uns im Experteninterview dieser Ausgabe ein wichtiges Tätigkeitsfeld in der Initiative Tierwohl vor: Er ist als Bündler das Bindeglied zwischen den Landwirten und der Initiative.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Dr. Alexander Hinrichs
Geschäftsführer Initiative Tierwohl Gesellschaft zur Förderung des Tierwohls in der Nutztierhaltung mbH
 
150506_Newsletter_Trenner
 

Einzahlerkreis erweitert: Wasgau Gruppe schließt sich der Initiative Tierwohl an

wasgauitw

Seit dem 1. September ist die WASGAU Gruppe neuer Partner der Initiative Tierwohl und trägt so dazu bei, dass sich noch mehr Landwirte für mehr Tierwohl einsetzen können. Das mittelständische Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels hat seinen regionalen Schwerpunkt in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, im Nordwesten Baden-Württembergs sowie im südlichen Hessen. Mit seiner Teilnahme bei der Initiative Tierwohl verpflichtet sich die WASGAU Gruppe, 4 Cent pro verkauftem Kilogramm Schweine- und Geflügelfleisch abzugeben, um so das Tierwohl in der Breite zu fördern. Weiterlesen

 
 

Die neue Website ist online

bild homepage

Seit dem 18. September informieren wir Besucher über eine neugestaltete Website. Durch das neue Design und einen überarbeiteten Aufbau erhalten Sie jetzt einen noch besseren Einblick in die Aktivitäten der Initiative und darin, was sich in der Praxis verändert. Machen Sie sich selbst einen Eindruck und besuchen Sie uns auf initiative-tierwohl.de.

 
150506_Newsletter_Trenner2
 

„Als Bündler stehe ich den Landwirten mit Rat und Tat zur Seite“

wude3
Seit mehr als 30 Jahren berät Hartmut Wude Landwirte im Bau und der Renovierung von Stallanlagen. Anfang des Jahres meldete er sich zusätzlich als Bündler für die Initiative Tierwohl an und begleitet nun Landwirte von der Anmeldung bei der Initiative bis zur Auditierung. Im Interview erzählt er mehr über seine Aufgaben als Bündler, erklärt wie er dazu gekommen ist und warum er sich darüber freut, dass die Arbeit der Landwirte für mehr Tierwohl nun endlich auch belohnt wird. Weiterlesen
 
150506_Newsletter_Trenner4
 

Wie erkenne ich das Fleisch aus teilnehmenden Tierwohlbetrieben?

Derzeit ist es nicht möglich, Produkte aus teilnehmenden Betrieben zu erkennen. Das liegt unter anderem daran, dass an der Produktion der Fleischprodukte bislang sowohl noch Hersteller, die bereits an der Initiative teilnehmen können und solche, die es nicht tun, beteiligt sind. Bei einem Label auf einem Produkt müsste gewährleistet sein, dass alle Betriebe, die an der Erzeugung beteiligt waren, auch für die Initiative Tierwohl zugelassen sind. Die Schaffung eines solchen stufenübergreifenden Systems hätte Auswirkungen auf die Marktstruktur. Der Kreis teilnehmender Tierhalter wäre reduziert und die Initiative wäre dann eine Nischenlösung. Die Initiative Tierwohl hat es sich aber zur Aufgabe gemacht, das Tierwohl in der Breite, also in möglichst vielen Betrieben, zu verbessern.
 
 

Was habe ich als Verbraucher von der Initiative Tierwohl und was ist mein Beitrag?

Die Partner der Initiative sind der Meinung, dass alle Beteiligten gemeinsam Verantwortung für mehr Tierwohl übernehmen sollten – vom Bauern bis zum Verbraucher. Durch die Teilnahme des Lebensmitteleinzelhandels an der Initiative Tierwohl kann der Verbraucher mit seiner Kaufentscheidung konkret zu mehr Tierwohl beitragen. Denn durch den Kauf bei einem beteiligten Einzelhändler gehen für jedes Kilogramm Fleisch und Wurst aus Schweine- oder Geflügelfleisch 4 Cent an die Initiative Tierwohl. Diese unterstützt damit Landwirte, die bestimmte Tierwohl-Kriterien umsetzen.
 
ITW_NL_September_Partnerstatement_1196x672px
 
Logo der Initiative Tierwohl

Gesellschaft zur Förderung des Tierwohls
in der Nutztierhaltung mbH
Telefon     +49 (0) 228 336485-0
E-Mail      newsletter@initiative-tierwohl.de

Abmelden