Wie funktioniert die Initiative Tierwohl

Die Initiative Tierwohl hat in Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Wirtschaft messbare Tierwohlkriterien entwickelt, die über gesetzliche Regelungen hinausgehen und eine Erweiterung der in Deutschland anerkannten Qualitätssicherungssysteme darstellen. Landwirte, die freiwillig bestimmte Maßnahmen umsetzen, erhalten unabhängig vom Marktpreis ein Tierwohlentgelt. Finanziert wird die Initiative durch die teilnehmenden Einzelhandelsketten. Sie zahlen für jedes verkaufte Kilo Fleisch- und Wurstware von Schwein, Hähnchen und Pute 6,25 Cent auf ein Tierwohl-Konto ein. So kommen im Jahr 130 Millionen Euro zusammen.

Erklärfilm

In diesem Video erklären wir Ihnen, wie die Initiative Tierwohl praktisch funktioniert und wie die Partner entlang der gesamten Lebensmittelkette zusammenarbeiten.