Auditoren und Zertifizierungsstellen

Zertifizierungsstellen koordinieren die unabhängigen Kontrollen auf den teilnehmenden Betrieben. So sind sie mit ihren Mitarbeitern ein wichtiges Bindeglied zwischen der Trägergesellschaft der Initiative Tierwohl und den landwirtschaftlichen Betrieben, die an der Initiative teilnehmen. Sie verwalten den Part der Kontrolle und schulen die sogenannten Auditoren, die als Kontrolleure prüfen und bewerten, ob die Kriterien vorschriftsmäßig umgesetzt werden. Eine Übersicht aller teilnehmenden Zertifizierungsstellen steht im Downloadbereich bereit. Mehr Infos finden Sie auch im QS Partnerbereich für Zertifizierungsstellen und Auditoren.

Ein Einblick in die Überprüfung der Tierwohl-Kriterien

Jeder Teilnehmer wird mindestens zweimal jährlich überprüft. Dabei gibt es unterschiedliche Arten von Audits, also Kontrollen auf dem Betrieb. Eines der Audits ist maximal 24 Stunden vor der Kontrolle angekündigt und sehr umfassend. Hier werden auch alle Dokumente überprüft. Zusätzlich gibt es ein zweites jährliches Audit. Hier werden nur die Kriterien im Stall untersucht und es findet völlig unangekündigt statt. Darüber hinaus muss der Landwirt einmal jährlich sein Stallklima und Tränkewasser extern von Sachverständigen überprüfen lassen. Nur bei einer bestandenen Prüfung darf der Betrieb an der Initiative Tierwohl weiter teilnehmen. Setzt er die Tierwohl-Vorgaben nicht ordnungsgemäß um, scheidet er aus der Initiative Tierwohl aus und muss ggf. die bislang erhaltenen Tierwohlentgelte zurückerstatten. Gibt es Verdachtsfälle, dass ein Tierhalter die Maßnahmen nicht richtig umsetzt, werden zusätzliche Sonderaudits durchgeführt.

Zulassung

Alle in der Initiative Tierwohl tätigen Zertifizierungsstellen werden nach vorheriger Prüfung von der Trägergesellschaft zugelassen. Zur Zulassung unterzeichnen die Zertifizierungsstelle und die Trägergesellschaft eine Rahmenvereinbarung über unabhängige Prüftätigkeiten in der Initiative Tierwohl. Die Zulassungsvoraussetzungen für Zertifizierungsstellen sind in der Prüfsystematik festgelegt, die Sie hier finden.

Auditoren werden nach entsprechender Prüfung ebenfalls direkt von der Trägergesellschaft zugelassen. Eine Anmeldung ist jedoch nur über die bereits in der Initiative zugelassenen Zertifizierungsstellen möglich. Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldeformulare finden Sie hier.

Kontaktdaten

Ihre Fragen zum Thema Zertifizierung und Auditoren beantworten:

Julia Rohleder
+49 (0) 228 35068-291
+49 (0) 228 35068-16291

Aktuelles aus dem Magazin

Messestand Initiative Tierwohl IGW 2020

Nicht verpassen: Besucht uns auf der Grünen Woche!

Die Initiative Tierwohl ist auch in diesem Jahr mit einem Stand auf der Grünen Woche in Berlin vertreten. Auf der Fläche des Erlebnisbauernhofs sind wir mit Informationen und interaktiven Angeboten mit dabei. Besucht uns noch bis zum 26. Januar in Halle 3.2! Auf unserem Stand wird der Besuch der Grünen Woche zum Erlebnis: Wer am […]Weiterlesen
Logoleiste Gesellschafter Initiative Tierwohl

Wir machen weiter!

Die Teilnehmer aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel haben sich auf eine Fortsetzung der Initiative Tierwohl im Rahmen einer dritten Programmphase verständigt. Das gab Geschäftsführer Dr. Alexander Hinrichs heute im Rahmen eines Pressetermins im Vorfeld der Grünen Woche 2020 in Berlin bekannt. Das Ziel: Noch mehr Tierhalter sollen teilnehmen können bei gleichbleibender Planungssicherheit. Verbraucher finden neben […]Weiterlesen

Gastronomie: dean&david setzt Tierwohl auf die Karte

Die Initiative Tierwohl (ITW) vermeldet einen Durchbruch in der Gastronomiebranche. Ab dem 1. April 2020 wird dean&david als erstes großes Gastronomieunternehmen Gerichte mit Hähnchenfleisch von Betrieben der Initiative Tierwohl anbieten. Die Initiative Tierwohl bietet neben Partnern aus dem Lebensmitteleinzelhandel auch Gastronomieunternehmen eine Teilnahme an. Damit gibt sie gastronomischen Betrieben die Möglichkeit, dem Wunsch der Verbraucher, […]Weiterlesen

#5JahreITW

5 Jahre danach – wir blicken unter #5JahreITW zurück auf eine beispiellose Erfolgsgeschichte und bedanken uns für die großartige Teamarbeit mit einer Mannschaft in Topform. Bilder sagen manchmal mehr als 1000 Worte, hier findet ihr unser Video. Aber auch unsere Daten, Fakten und Zahlen sprechen eine beeindruckende Sprache, und die findet ihr an dieser Stelle: […]Weiterlesen
Hähnchen im Außenbereich Geflügelzucht

Geflügelzucht: Legt ein Masthähnchen Eier?

Hähnchen, Hühnchen, Hybrid? Kann eine Legehenne zum Masthuhn werden oder ein Masthuhn Eier legen? Ganz schön verwirrend –  und mal wieder höchste Zeit für unsere Reporterin Vanessa Meisinger, mit einem Fachmann zu sprechen. In dieser Folge der Videoreihe „Land in Sicht“ trifft sie sich mit Prof. Dr. Robby Andersson von der Hochschule Osnabrück. Er ist […]Weiterlesen
Schweinehaltung auf Stroh- und Spaltenboden

Schweinehaltung: Stroh oder Spaltenboden – Pro und Contra

Ob Schweine auf Stroh oder Spaltenböden gehalten werden, ist zum einen eine Frage des Tierwohls und zum anderen ein Thema für das Stallmanagement: Beim Spaltenboden können Mist und Wasser gut durch die Spalten im Betonboden abfließen; ihn mögen die Tiere besonders zum Abkühlen an heißen Tagen. Im Stroh tollen die Schweine dagegen vor allem gern […]Weiterlesen