Magazin
6. April 2016

Der Lebensmitteleinzelhandel informiert: Wir sind Partner der Initiative Tierwohl!

Initiative Tierwohl Teilnehmer

Die teilnehmenden Lebensmitteleinzelhändler informieren ihre Kunden über ihre Teilnahme bei der Initiative Tierwohl auch in den Geschäften. Entsprechende Kennzeichnungen auf Verpackungen, an der Bedientheke oder im Produktumfeld machen die Verbraucher auf die Initiative aufmerksam.

Seit dem Start der Initiative Tierwohl in 2015 führt jedes teilnehmende Unternehmen pro verkauftem Kilogramm Schweine- und Geflügelfleisch und -wurst 4 Cent an die Initiative Tierwohl ab. Damit werden Landwirte honoriert, die Maßnahmen für mehr Tierwohl in ihren Betrieben umsetzen. Welche Maßnahmen Landwirte umsetzen, erfahren Sie hier.

Über dieses Engagement informieren die Unternehmen ihre Kunden unter anderem in ihren Werbeprospekten sowie auf ihren Homepages. Darüber hinaus gibt es Hinweise in den Geschäften selbst, zum Beispiel an Regalen, auf Verpackungen, an Bedientheken, am Einkaufswagen, an der Kasse oder auf dem Kassenzettel.

Die Kennzeichnung im Markt oder auf dem Produkt bedeutet aber nicht, dass das einzelne Produkt auch tatsächlich aus einem an der Initiative Tierwohl teilnehmenden Betrieb stammt. Auch darauf weisen die Kennzeichnungen hin.

Warum die Tierwohl-Kennzeichnung nicht bedeuten muss, dass das gekaufte Produkt aus einem an der Initiative Tierwohl teilnehmenden Betrieb stammt, erklärt dieses Erklärvideo.

Artikel teilen: