Magazin
19. November 2019

Schweinehaltung: Stroh oder Spaltenboden – Pro und Contra

Schweinehaltung auf Stroh- und Spaltenboden

Ob Schweine auf Stroh oder Spaltenböden gehalten werden, ist zum einen eine Frage des Tierwohls und zum anderen ein Thema für das Stallmanagement: Beim Spaltenboden können Mist und Wasser gut durch die Spalten im Betonboden abfließen; ihn mögen die Tiere besonders zum Abkühlen an heißen Tagen. Im Stroh tollen die Schweine dagegen vor allem gern herum. Die Schweinehaltung auf Stroh ist zwar teurer und aufwendiger in der Instandhaltung, bietet den Tieren dafür aber mehr Beschäftigungsmöglichkeiten.

Um sich selbst ein Bild von beiden Formen der Stallhaltung zu machen, hat Vanessa Meisinger den Aktivstall von Gabriele Mörixmann besucht. In dieser spziellen Schweinehaltung können die Schweine jederzeit frei wählen, ob sie sich auf dem Spaltenboden oder auf Stroh aufhalten möchten. Seht selbst!

Land in Sicht: Die Videoreihe für mehr Durchblick in der Tierhaltung

Spaltenböden, Schwänze kupieren, Hybridhuhn: Wer mitreden möchte, der muss zunächst verstehen, wie Tierhaltung funktioniert und was wirklich hinter den aktuellen Herausforderungen steckt. Mit ihrer Videoreihe „Land in Sicht“ will die Initiative Tierwohl neugierig auf Themen der Tierhaltung machen. Moderatorin Vanessa Meisinger besucht Tierhalter und Experten, und stellt grundlegende Fragen zu Tier, Haltung und Halter.

Alle Videos im Überblick findet ihr hier:

Artikel teilen: